Räbker Silberdorf-Vertreter in Berlin geehrt

Unser Dorf hat Zukunft – Siegerehrung in Berlin

Alle 30 Sieger-Dörfer aus dem letztjährigen Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ waren am 24.01.2019 zu einer festlichen Veranstaltung im Rahmen der Internationalen Grünen Woche nach Berlin eingeladen. So auch unser Dorf Räbke, dessen Vertreter gemeinsam mit geschätzten 2.500 Gästen auch den Abschluss des Wettbewerbs feierten.

Fast 1.900 Dörfer aus 13 Bundesländern hatten sich im vergangenen Jahr an dem Wettbewerb beteiligt, von denen es am Ende 30 bis ins Finale schafften.
 
Nach einer Würdigung durch die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Julia Klöckner, überreichte Uwe Feiler, Parlamentarische Staatssekretär, den Sieger-Dörfern ihre Urkunden. – Lesen Sie hierzu die Pressemitteilung des BMEL

Mit 8x Gold, 15x Silber und 7x Bronze gab es anschließend mehr als genügend Gründe den Tag mit einem sogenannten Dorffest ausklingen zu lassen.
Hierbei  – so hört man – sollen die „Dörfler“ auch auf diesem Gebiet ihre Leistungsfähigkeit bestens bewiesen haben…

Sicherlich wird uns unser (ehren)amtlicher Berichterstatter nach Rückkehr aus der großen Stadt mit einem seiner BLOG-Beiträge über weitere Details berichten.

Bis dahin schon einmal ein kleiner Vorgeschmack…

Stets aktuell informiert auf https://raebke.de/blog/

Berlin, 24.01.2020: Wir Räbker freuen uns auf 29 weitere Siegerdörfer aus Deutschland!

– Karte und Route der Bewertungs-Kommission zu den 30 Teilnehmerdörfern 2019 –

Und alle sind gespannt auf die Siegerehrung und das Dorffest im Berliner CityCube.

CL

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin! Es ist angerichtet! Das große Dorffest startet in der Bundeshauptstadt!

Am 2. Juli stand nur die Bundeskommission zwischen Räbke und Berlin. Foto BMEL/CL

Morgen ist es soweit. Am Freitag (24.01.2020) brechen die gut 30 Räbker und Räbkerinnen per Bus ab Waagehäuschen zur gemäßigten Uhrzeit (08:00 Uhr) in die Bundeshauptstadt auf, in der Dirk Angerstein bereits im Vorfeld für alle Quartier gemacht hat.

Gehen Sie mit auf Reise…

Räbker Makro-BLOG: Wasserleitungsgenossenschaft

Bitte beachten! Foto RWG

Heute (20.01.2020) kann es ab 21.00 Uhr kurzfristig zur Unterbrechung der Wasserversorgung kommen. Bitte stellen Sie sich darauf ein.
Ihre Räbker Wasserleitungsgenossenschaft

Dorfwettbewerb: gleich neben Angela Merkel und Libyen

Schöne Idee des Ministeriums zum Start des „neuen“ 27. Dorfwettbewerbs

Der „alte“ 26. ist fast verflogen, da geht es bereits in die nächste Runde. Ministerin Julia Klöckner hat sie eingeleitet; passend zur Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin und wahrscheinlich auch, um ein bisschen Druck auf die nachgeordneten Entscheidungsträger auszuüben. Die Lust der Dörfer an der Teilnahme hat in den letzten Jahren deutlich nachgelassen.
Auch in der Braunschweiger Zeitung vom 18.01.2020 findet man die Anzeige (s. o.) in großer Aufmachung auf Seite 3.
Hoffen wir, dass im Landkreis Helmstedt nicht nur der Warberger Gemeinderat eine Ja-Entscheidung trifft.

CL

– „Unser Dorf hat Zukunft“ – Abschlussbroschüre 2019

26. Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ – Abschlussbroschüre 2019

Mit einer Silbermedaille auf Bundesebene hat Räbke 2019 einen beachtlichen Erfolg im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ erzielt. Nun liegt die dazugehörige Abschlussbroschüre des Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) vor, in der die insgesamt 30 Siegerdörfer vorgestellt und in einer zusammenfassenden Übersicht beschrieben werden.
Mit einem tollen Platz im Feld der Silberdörfer (9. bis 23. Platz) finden Sie Räbke dort auf Seite 56 und auf Seite 57.

P.S. Die PDF-Datei des BMEL weist übrigens auf Seite 57 einen funktionierenden Link auf Räbkes Website aus… !

Stets aktuell informiert auf https://raebke.de/blog/

Räbker Makro-BLOG: AG Blühendes Dorf

Gedanken zum Saftstrom, oder wie mache ich Werbung für eine Schweizer Astschere?

Mittwoch, 15.01.20120, 10:00 Uhr, Arme Reihe/Ist noch Herbst, schon Winter oder bereits Frühjahr? – gibt es einen frühlingshaften Januar-Saftstrom in den gut über 10 Jahre alten, zwischengepflanzten Linden in der Armen Reihe? – die AG Blüh passte bei der Beantwortung dieser Frage und schritt zur Tat – bei Linden sollte die Krone frei wachsen können; die Äste und Zweige im unteren Bereich des Stammes gehören nicht dazu – sauberer Schnitt, eng am Stamm – Schneide von oben – war angesagt; Feinschliff gab es durch ein gerade erstandenes Schweizer Gerät für mittlere Handgröße mit Rollgriff – wessen Eigentum ist das wohl? – danach Abfuhr der Astreste in Richtung Untermühle – Überprüfung der Kreisel-Bepflanzung und nach piekenden Auseinandersetzungen mit mehreren Wildrosen Entfernung eines Feldahorns mittels Handsäge – jetzt prahlt die Leit-Linde wieder – wir lernen darüberhinaus: Neupflanzungen zwischen Alt-Linden auf engem Raum sorgen dafür, dass starker Breitenwuchs entsteht und die Entwicklung des Baumes nach oben gehemmt wird – wie man heute in diesem Fall vorgehen würde, macht uns die Kommende Lucklum mit der ersetzten, neuen Allee vor dem Herrenhaus deutlich – und wir denken über den Thie nach.

CL

Räbker Makro-BLOG: Samtgemeinde NORD-ELM

Neujahrsempfang der Samtgemeinde NORD-ELM: Räbker auf dem Treppchen

Sonntag, 12.01.2020, Warberg/Wieder auf der Burg, wie schon seit 2007 in der Hofstube, aber diesmal ohne Festredner – der Neujahrsempfang der Samtgemeinde NORD-ELM erhielt den üblichen personellen Zuspruch an Gästen und Vertretern der Region aus Politik und Gesellschaft – Hoteldirektor Ralf Werner begrüßt – Samtgemeindebürgermeister Matthias Lorenz macht einen Husarenritt durch 50 Jahre Geschichte der Samtgemeinde und präsentiert ausgesuchte Beispiele aus dem spannenden Leben eines zunächst noch unbekannten Konstruktes – Meilensteine der Entwicklung sind u. a. der Bau der Nord-Elm-Halle, der Freizeitpark, die Feuerwehrgerätehäuser, der Verkehrsverein NORD-ELM, die Gründung der Stadtwerke Elm-Lappwald, gescheiterte Fusionsverhandlungen, die Übernahme der Kindergärten durch das Deutsche Rote Kreuz… und nicht zuletzt die Wahrnehmung von Räbke als Silberdorf in der Region, landes- und bundesweit – besonderer Höhepunkt ist immer die Ehrung von verdienstvollen Menschen aus den Mitgliedsdörfern, die mit ihrem Können und auf ihre Art und Weise ehrenamtlich Großes geschaffen haben – aus dem 7-Mühlen-Dorf waren dies (auf dem Foto oben v.l.n.r.) Udo Sindermann, Dietmar Hoffmann, Joachim Halbe, begleitet von Simone Köpnick als 1. stellvertretende Bürgemeisterin sowie (nicht auf dem Foto) Ralf Lünse und Gerhard Gödeke – in Räbke bekannt unter der Bezeichnung Seniorentalentpool oder TSO (Team Spezielle Operationen) – sie erhielten eine Ehrenurkunde für die stetige praktische Arbeit an und in der Mühle Liesebach – „NORD-ELM hat viel zu bieten“, so der Samtgemeindebürgermeister – wir tragen in unseren Terminkalender ein: Jubelfeier 50 Jahre Samtgemeinde am 13.06.2010 auf der Burg Warberg.

Immer was los, auf dem Hof und in der Hofstube – Fotos/Inhalte Klaus Röhr

CL

Kennt Ihr das Dorf in Braunschweigs Gauen so oder aus dem Luftbildwettbewerb 2020 – Bild 7?

Die Land & Forst ist seit Generationen die Stimme der Landwirtschaft und das Sprachrohr im und für den Ländlichen Raum Niedersachsens. Wichtig: Nicht nur für die Landwirte, sondern für alle Menschen der ländlichen Regionen, ob mit oder ohne „Grünen Beruf“.

Beobachten Sie weiter …

Neues vom Sommerwinkel: Auffälligkeiten an einer Winterbirne auf der Streuobstwiese

War der Behang mit Gold schon gewöhnungsbedürftig, brachte die 2018 gesetzte Winterbirne nun einen Apfel hervor. Die Biotechnologie schreitet im Landkreis unaufhörlich voran. Oder sind das erste Folgen falscher Bestäubung oder des Insektensterbens schlechthin? Wir werden sehen.

CL