Räbke, 09.04.2019

Unsere Website www.raebke.de ist seit dem 31.03.2019 online.

Unsere Website befindet sich noch im Aufbau, dennoch haben wir ganz bewusst entschieden bereits jetzt online zu gehen.

Noch in Aufbau, aber schon begehbar… !

Unsere Website soll aktuell und im Wortsinn lebendig sein und somit in Zukunft ein aktives Medium zur Information und Kommunikation in und um Räbke herum sein.
Wir hoffen immer auf Ihre Rückmeldungen, Ihre konstruktive Kritik, Ihre Vorschläge und natürlich Ihre Beiträge.

Erreichen können Sie uns über das  Kontakt-Formular auf unserer Website oder direkt per Email an info@raebke.de

Zu folgenden Punkten bieten wir Ihnen nun zusätzliche Informationen und interessante Hintergründe an

  • Die Entstehungsgeschichte
  • Was wir aktuell benötigen
  • Wie es weitergehen soll
  • Was jeder tun kann
  • Empfehlung zum Gebrauch

Die Entstehungsgeschichte

Im Rahmen des Wettbewerbs Unser Dorf hat Zukunft hat die Arbeitsgruppe AG-Website, bestehend aus

  • Frank Ehrlich,
  • Christian Lubkowitz
  • Horst Eberhard,

Mitte November 2018 die vielfältigen Aktivitäten begonnen.

Jeder hat auf seine Art und Weise mit seinen Kompetenzen und Fähigkeiten dazu beigetragen.
Nur als Team haben wir das schaffen können. Und das ohne externe Hilfe.
Gemeinsam. Von uns. Für uns. Räbke packt das… !

Frank hat für uns die „Software“ Enfold entdeckt, welches ein mächtiges Tool zum Entwickeln von Websites auf WordPress-Basis ist.
Er hat uns unseren Domain-Namen www.raebke.de zurückgeholt, was man kann gar nicht hoch genug bewerten kann.
Und Frank hat mich in die WordPress-Welt eingeführt. Das Laufen habe ich danach dann selber lernen können.
Heute ist das Hosting (die Umgebung, wo unsere Website technisch zu hause ist) der Schwerpunkt von Franks Verantwortung.

Christian hat in ganz weitem Sinne für die Inhalte in Text- und Bildform gesorgt. Er hat Vieles selbst geschrieben und fotografiert und er hat vor allem unermüdlich Inhalte jeglicher Art „eingeworben“.
Er hat mit mir kreativ um so manchen Bindestrich gekämpft. Er hat vermittelt, moderiert und organisiert, nach innen und nach außen. Uns „Technikern“ hat er freie Hand gelassen.
Nach wir vor sind die Beschaffung und die Verbindung zwischen Werkstatt und Außenwelt Christians Schwerpunkte.

Ich persönlich habe mich mit viel, viel Zeit, mit hoher Motivation und großer Neugierde auf Enfold/WordPress gestürzt. Habe probiert, getestet, habe entdeckt und gestaunt, habe gelernt, war begeistert, war entsetzt, war frustriert. Aber am Ende immer wieder begeistert. Und jetzt, wo die wesentliche Struktur unsere Website steht und auch Themen wie, EU-Cookie-Richtlinie, Impressum-Recht und Datenschutzrecht behandelt und berücksichtigt sind, geht die innere Spannung auf ein angemessenes Maß zurück.

Der Mut stellt sich die Wege kürzer vor.
(Der ist leider nicht von mir ! But guess who…)

Immer konnte ich mich auf Franks und Christians kurzfristige Unterstützung, auf ihre Vorschläge und Ideen verlassen.

Meine liebe Heidi Fengel hat mir derweil nicht selten abends den Rücken frei gehalten, indem sie mir meinen Teil an der Pferdeversorgung abgenommen hat.
Und so manches Mal hat sie Texte und Formulierungen gegengelesen und mir über meine Rot-Grün-Schwäche hinweggeholfen.

Wir konnten bald auf die ersten Text-Beträge und eine inzwischen auch eine recht stattliche Anzahl schöner Fotos zurückgreifen.
Dazu kamen Wappen, Logos, Wahlergebnisse der letzten Kommunalwahl, die Anzeige für die neuen Baugrundstücke am Bischofsberg etc. pp.

Danke an die vielen Spender. So manche Daten wurde mir im Wortsinn ins Haus getragen. Vielen Dank !

Alle „Spender“ sind auf unserer Website entweder per Kürzel oder namentlich genannt. Das „Wie“ kann natürlich jeder selbst bestimmen.
Genauso wie es eines Jeden Recht ist, nicht genannt oder gezeigt zu werden… !

Was brauchen wir jetzt ganz aktuell

Wir brauchen jetzt möglichst bald weitere Inhalte für die noch offenen Rubriken und Unterpunkte.
(Texte, Tabellen, Fotos etc., selbst geschrieben, selbst kopiert)

Gute Fotos und Texte kann man gar nicht genug haben. Ideen und Kreativität sind auch hier gefragt.
Alles, was irgendwie von Relevanz ist, können wir verwenden, um unsere Website interessant zu machen.

Besser zu viel, als zu wenig. Wir kommen auch gerne um zu holen oder uns erklären zu lassen.

Ziel und Schwerpunkt liegt hier eher auf einer Außenwirkung.

Wie soll es weitergehen

Daran anschließend müssen wir unsere Website zum eigentlichen Leben erwecken.
Aktuelle Themen, Ereignisse und Meldungen müssen her. Alles. Laufend !
Vom Osterfeuer-Termin bis zur Freibad-Eröffnung.
Vom Sitzungstermin des Gemeinderats bis zur Einladung zum Mühlentag.
Einfach alles !

Das wird dann ein ongoing job werden.

Wir haben inzwischen auch einen Blog eingerichtet und planen einen Newsletter anzubieten.

Ziel und Schwerpunkt liegt hier eher auf einer Innenwirkung.

Die Berichterstattung über „die entlaufene Katze“ könnten wir bei Facebook belassen… ;-)

Was jeder tun kann

  • Unsere Website kennenlernen !
  • Weitersagen
  • Werbung machen
  • Vorschläge machen
  • Inhalte bereitstellen
  • Konstruktive Kritik üben
  • Mit uns reden
  • Uns Mut machen


Empfehlung zum Gebrauch

Sollten Sie unsere Website über eine Smartphone oder ein Tablet aufgerufen haben, wählen Sie in Ihrem Browser die

  • Desktop-Ansicht oder Klassische-Ansicht

In dieser Ansicht können Sie Fotos und Karten wie üblich vergrößern, in dem sie die Dokument mit 2 Fingern spreizen.

Und  – zu guter Letzt –  wir brauchen Unterstützung im Team. Weit über die Arbeit der Arbeitsgruppe hinaus.
Wir suchen Ehrenamtliche für die Rollen als Autor, Moderator, Redakteur und natürlich WordPress-Entwickler.

Gute Unterhaltung und Information mit unserer Website !

Danke für Ihre Zeit,
Horst Eberhard