Beiträge

Lokaltermin a. a. O.: hier Jürgen Schmidt

Welches Grün wohin? Jürgen Schmidt (l.) im Dialog mit Swantje Jensen-Fotos Klaus Röhr

Entnehmen oder sogar Fällen von „Grünzeug“ ist das Eine, Ersatz beschaffen und neu anpflanzen ist das Andere. Das Zweite wird innerhalb der nächsten vier Wochen auf dem Räbker Friedhof und im Pfarrgarten verwirklicht werden.

De Förster un sine Fru, die AG Blüh, die AG Dorfpflege und weitere Freiwillige auf dem Räbker Friedhof

Kaum sichtbare Schäden – Fotos CL

Der Dienstag (18.02.2020) war nun der Tag, an dem auf dem Räbker Friedhof forstlich eingegriffen wurde, nachdem Sturmböen und üppige Regenschauer das lang geplante und mit dem zuständigen Ausschuss der Samtgemeinde sowie mit der Verwaltung abgestimmte Vorhaben eine Woche zuvor verhindert hatten.   » Lesen Sie weiter...