Vier Räbker besuchen Julius Kühn

Alles im grünen Bereich. Fotos CL

Julius Kühn ist in der Jetzt-Zeit bekannt als ein Handballer und Nationalspieler. Das weiß der gewogene und interessierte Zuschauer oder Zuhörer im Sportgeschehen. Der Julius Kühn zu Kaiseres Zeiten jedoch, war einer der Begründer und Gestalter des Universitätsstudium der Agrarwissenschaften in Deutschland und wirkte vor allen Dingen in Halle an der Saale im Fachgebiet der Pflanzenmedizin.   » Lesen Sie weiter...

Gemeinsam.Von uns.Für uns.

Siegellack verschließt die Flasche, die an den Wurzel unter der Leit-Linde im Kreisel überdauert. Foto CL

Simone Köpnick, stellvertretende Bürgermeisterin von Räbke, stellte in ihrer kurzen Ansprache am Donnerstagnachmittag (25. April) bei der Kreisel-Fete einen Bezug zwischen Linde und neuem Leitspruch der Gemeinde her:

Die Linde

„Die Linde hat für uns Menschen einen ganz besonderen Stellenwert.   » Lesen Sie weiter...

Tag des Baumes: Die Ausführung am Nachmittag (Part II)


Gutes Omen für die Leit-Linde: noch zart, aber bereits höher als das Begleitgrün. Foto Swantje Jensen

17:00 Uhr am Räbker Kreisel: Die AG Blüh hat sich versammelt. Der Sekt steht kalt. Auch die zu pflanzende Leit-Linde hat Probeaufstellung mittig im Kreisel genommen.   » Lesen Sie weiter...

Tag des Baumes 2019: Die Vorbereitungen am Vormittag (Part I)

AG Blüh: Noch kennen sie den Baum des Jahres nicht so genau. Fotos CL

Pflanzlöcher ausheben macht, wenn überhaupt, nur am Vormittag, gleich nach einem englischen oder kontinentalen Frühstück, Spaß. Am Tag des Baumes geht das ausnahmsweise ohne ausgewogene Frühkost. Die AG Blühendes Dorf (Kosename für Insider: AG Blüh) hat es bewiesen.   » Lesen Sie weiter...

Streuobstwiese: Über den Dächern von Räbke

Sommerwinkel: Trockenheit auf 200 Meter Höhe. Foto CL

Die Bodendusche für knapp 60 Bäume war erlaubt und sogar dringend erforderlich, obwohl bisher nur ein gepflanzter Winterapfel im Sommerwinkel vorm Elm die Zweiglein hängen ließ. Die im Spätherbst 2018 vom Rotary Club Helmstedt finanzierte und in Kooperation angelegte Streuobstwiese – als Ausgleichfläche für die neue KiTa des Deutschen Roten Kreuzes in Räbke – hatte Feuchtigkeit bitter nötig.   » Lesen Sie weiter...

Wasser marsch auf dem Friedhof

Verrückt: Wässern im April. Foto CL

Eine gute Stunde dauerte es heute, bis der künstliche „Niederschlag“ in die Nordostecke des Räbker Friedhofes fünf Zentimeter tief eingedrungen war. Zeit für Swantje Jensen, Claus und Melanie Katt sowie Christian Lubkowitz über Wetter, Witterung und Klima zu philosophieren.   » Lesen Sie weiter...

Leit-Linde kommt auf den Kreisel

Leit-Linde: Verwurzelt im Dorf
Grafik Annika Günther

Nach Ostern und Osterfeuer folgt auch in Räbke der bundesweite Tag des Baumes am Donnerstag, 25. April 2019.

Zum Baum des Jahres 2019 wurde die Flatterulme gekürt; kaum bekannt, aber doch ein Baum, der zu uns und in die Region gehört.   » Lesen Sie weiter...

Osterfeuer oder Sommerfest?

Ostern 2019 macht Kapriolen: Kurze Ärmel und im Hemd. Fotos CL

Es war sonnig am Ostersonntag in Räbke, als die Freiwillige Feuerwehr um 19:00 Uhr das diesjährige Osterfeuer anbrannte. Der Gott des Winters – als Puppe verkleidet – löste sich auf der Spitze des Holzberges schnell in Asche oder Ähnliches auf, und das gesellige Zusammensein im Dorfverbund nahm seinen Lauf.   » Lesen Sie weiter...

Halbtagesfahrt: Liegt Halberstadt vor oder hinter dem Huy?

Der Dom zu Halberstadt – Foto_Stefan von Glahn_pixelio.de

Über Elm und Huy, grob in Richtung Süden gesprungen: Nach gut 50 Buskilometern erreicht man die alte Bischofsstadt Halberstadt, Landkreis Harz, in Sachsen-Anhalt. Sie ist das Ziel der diesjährigen Halbtagesfahrt der Senioren und Seniorinnen am Donnerstag, 9.   » Lesen Sie weiter...

Ohne Schlamm und tiefe Spuren auf dem Sportplatz

Der Berg türmt sich. Foto CL

Sehr normale Ostervorbereitungen konnte die FFW Räbke heute am Karsamstag im Jahr 2019 auf der Habenseite verbuchen und die Erinnerungen an die Schlammschlacht des Vorjahres verblassen lassen. Die Holzschnitt-Anfuhr zum morgigen Osterfeuer (19:00 Uhr) verlief ohne Pobleme und in zügiger Art und Weise.   » Lesen Sie weiter...