Kirchen-TÜV in St. Stephani: Vom Kellereingang bis fast in den Himmel

Vorbildliches Rundgespräch in der Kühle von St.Stephani: Dem Virus trotzen-Fotos CL

Der Auto-TÜV wartet alle zwei Jahre auf des Deutschen liebstes Stück. Zu den Gotteshäusern der Propstei Königslutter (und auch anderswo) kommen die Bauspezialisten alle zwei Jahre direkt und mit Zeitplan: Eine Kirche kann man schlecht zuführen.   » Lesen Sie weiter...

Sitzung des Bau- und Planungsausschusses am 20.08.2020

Einladung:

Die nächste Sitzung des Bau- und Planungsausschusses Räbke findet statt am:

  • Donnerstag, 20.08.2020 um 17:30 Uhr
  • Breite Str., Waagehäuschen

Fokus: Baumschau im belaubten Zustand.


Urlaubsbedingt erfolgt die offizielle Einladung mit verkürzter Ladungsfrist.

Mit freundlichen Grüßen
Carsten Seidel

Hier gelangen Sie zu den Bekanntmachungen des Gemeinderats

Stets aktuell informiert auf https://raebke.de/blog/

Zwischenstationen eines heißen Sommers 2020

Aus einer Richtung: Dorf ohne Namen – Fotos CL

Wie lautet der Jahresvergleich mit 2019? Ist der heurige Sommer noch intensiver in der Wirkung auf alles, was kreucht und fleucht? Oder öffnet das Virus die nach oben offene Hitzeskala durch psychologische Tricks?   » Lesen Sie weiter...

Räbker Makro-BLOG: AG Blüh und AG Dorfpflege

Mein Schulweg – geläutert von drei bekannten Damen – Fotos CL

Im Juli/August 2020, Alte Schule, Kreiselbeete, Hauptstraße und Leit-Linde/Als ob Hitze und Corona Arbeitsverweigerungsgründe wären! – so „bekämpfte“ die AG Dorfpflege (AG D) die Austriebe der Linden in den unteren und mittleren Bereichen der Stämme entlang der Hauptstraße, und die AG Blüh begab sich an 2 Vormittagen zur Eingangsgasse der Schule/Gemeindebüro – dort war Entkrauten und Freilegen von Zaun und Mauer angesagt – parallel wurde die Hecke zwischen Gemeindegrundstück und Besitz Stümpel von der AG D auf Wuchshöhe getrimmt – im Herbst 2020 wird es ein Grünkonzept für diesen Teil des Dorfes, für die Randbereiche und den Innenhügel des Thies sowie für die Pappelreihe am Sportplatz geben – der Vorschlag liegt schriftlich beim Gemeinderat – nicht zu vergessen: es lagen und liegen Bewässerungsarbeiten an – bei den Kreiselbeeten und der Leit-Linde – auf der Streuobstwiese wurde die Masse der hoch aufragenden Disteln geschnitten, sodass die StrOb zurzeit so aussieht…

Abgeblühte Disteln versperrten den Blick auf die Höhe

CL

Freibad Räbke: Vom Seepferdchen zum Freischwimmer

Die Kurse beginnen am 10. August im Freibad. Eine Anmeldung direkt im Bad oder unter Telefon 05355 8354 ist zwingend erforderlich. Voraussetzung ist, dass die Kinder bereits das Seepferdchen-Abzeichen erworben haben. Die Kurse sind für die Kinder kostenlos; ebenso der Eintritt in das Bad.   » Lesen Sie weiter...

Verlinkung – im doppelten Sinn: Corona-Besucher aus Ostfriesland im Dorf und in der Mühle

Gleichschenkliges Dreieck in Pandemie-Zeiten: Gesa Röhr (Mitte) berichtet vom Wohnprojekt ML – Fotos CL

Erkundigt man sich als Ortsfremder nach Räbke, fällt vielen Auskunftgebern sofort die Mühle Liesebach (ML) als unverwechselbare Botschaft ein. Sie ist mit dem Dorf untrennbar verbunden wie Schunter, Mühlengraben, wie die Linden und der Thie.   » Lesen Sie weiter...

Auf Winter folgt sofort der Sommer… auf dem Spielplatz

Die freundlichen Verteidiger der Hüpfburg aus Lelm. Burgherr ist Jugenddiakon Niels Respondek (l.)-Fotos CL

Und beim Spielen

Die Zeiten waren genau getaktet, die Reinigungs- und Hygienevorschriften auch. Jeweils zwei bekannte Familien spielten am vergangenen Mittwoch (22.Juli), 45 Minuten lang, auf und in der Hüpfburg, altersgemäß für Kleinere und Größere vorbereitet und an weiteren Spielzeugen.   » Lesen Sie weiter...

Hat Räbke jetzt einen Blüh-Paten?

Die Blumen legen los – Fotos CL

Wenn Bäume fallen, entsteht Freiraum. Seit Jahren ist es in Deutschland eingeübte Praxis und gute Sitte – jedenfalls im weiten Feld der Natur – Gleiches mit Gleichem zu vergelten. Will heißen: Wenn alte fallen, werden zum Beispiel neue Bäume gepflanzt oder Hecken errichtet, die nach heutiger Expertise in das Umfeld passen und einen vergleichbaren ökologischen Nutzen haben oder besser, noch wertvoller für Mensch, Tier und Natur sind als die Gegebenheiten der Ausgangslage.   » Lesen Sie weiter...

Ferienprogramm Nord-Elm: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Foto Frelle e. V.

Wer hat ihn noch nicht, den Forscherpass?

Fleißig und mit viel Spaß wurden für das Ferienprogramm „DORFGEFLÜSTER“ Forscherpässe für die teilnehmenden Kinder angefertigt. Die Pässe kann man aus der Regio-Box der Familie Löhmann in Süpplingen (neben Kakao und Eier) für 3,- € beziehen (Steinweg, direkt an der B1).   » Lesen Sie weiter...

Aus der Serie „Die zwei Unermüdlichen“: heute Folge XX – Am flüsternden Mühlengraben

Suchbild: Wo sind die Zwei?

Wenn es um das Thema Dorfpflege geht, sind zwei Personen immer im Geschäft, unverdrossen und hartnäckig – manchmal körperlich unsichtbar, wie das obere Foto beweist. Dennoch stets im Einsatz und mit bestem (privaten) Gerät von der Leiter bis zur Astschere ausgestattet.   » Lesen Sie weiter...