Räbke zum Anfassen: Sturm auf die Mühle Liesebach

Die Ruhe vor dem Sturm und dem gefürchteten Gewitter – Christian Lubkowitz

Nach Veranstaltungen – neu hochdeutsch auch Events genannt – ist man als (selbst) kritischer Deutscher geneigt, das Salzkorn im Zucker zu suchen und das angenehme Gefühl des Erfolges superschnell in das Register Vergangenheitsbewältigung zu verdammen. Die deutsche Gretchenfrage: Was hat am Pfingstmontag 2019 anlässlich des Deutschen Mühlentages auf der Räbker Mühleninsel denn so alles nicht hingehauen?

Lesen Sie weiter…

Die Zeit der Vorbereitungen: Teil I – Deutscher Mühlentag in der Mühle Liesebach

Am Pfingstsamstag auf der Mühleninsel: Fast 30 Helfer legten Hand und Gerätschaften an – Christian Lubkowitz

Fast 30 sich behende bewegende Gestalten tummelten sich am Pfingstsamstag (8. Juni) stundenlang auf der Räbker Mühleninsel und legten Hand und Gerätschaften an. Vorsitzender Klaus Röhr intonierte lakonisch und nicht ohne Stolz: „Soviel waren wir noch nie!“ Ist es doch immerhin das 6. Mal, dass der Förderverein am Deutschen Mühlentag teilnimmt und zusätzlich sein zehnjähriges Bestehen begeht.

Lesen Sie weiter…

Blauer Himmel über Räbke an Christi Himmelfahrt

Gottesdienst auf dem Thie an Christi Himmefahrt

Bei herrlichem Wetter konnten die Räbker am Festtag „Christi Himmelfahrt“ die Atmosphäre auf ihrem schönen Thie genießen.
Pfarrer Tobias Crins hielt einen feierlichen Gottesdienst, der vom Räbker Blasorchester und der Räbker Chorgemeinschaft mitgestaltet wurde.

Lesen Sie weiter…

Manfred Boersch als Ehrengast in Räbke begrüßt

Manfred Boersch als Ehrengast in Räbke

Manfred Boersch, der heute in Hamm in Westfalen lebt, hat der Gemeinde Räbke kürzlich für den Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ einen Betrag in Höhe von 5.000,– € gespendet. Wie er selbst betonte, würdigt er damit das große Engagement der Räbkerinnen und Räbker und er freut sich, wie positiv sich das Dorf, in dem er selbst bis Anfang der 60er Jahre gelebt hat, entwickelt.

Lesen Sie weiter…

Räbke füllt eigenes Wasser ab

Britta Seidel – Räbke füllt eigenes Wasser ab

Neu: Räbker Tafelwasser als Medium und Classic

Die Auftaktveranstaltung in Räbke zur Gewässerwoche Schunter nahm die Räbker Wasserleitungsgenossenschaft zum Anlass, das Trinkwasser aus dem eigenen Brunnen als Tafelwasser in Flaschen abgefüllt, anzubieten. Dafür wurde eigens ein Etikett – mit dem Räbker Wappen – designt.

Seit 125 Jahren versorgt die Räbker Wasserleitungsgenossenschaft den Ort Räbke mit Trinkwasser. Der Brunnen, aus dem das Wasser gefördert wird, steht am Mühlenweg an der Schunter. Das Wasser hat eine seit Jahren gleichbleibend hohe Qualität und schmeckt ganz ausgezeichnet, wie die meisten Räbker immer wieder gern bestätigen.

Lesen Sie weiter…

Pressegespräch zum Mühlentag auf der Mühle Liesebach

Christian Lubkowitz – Pressegespräch zum Mühlentag

Briefing für die regionale Presse

Auch das gehört zur Organisation einer größeren Veranstaltung, wie der Teilnahme der Mühle Liesebach am Deutschen Mühlentag, dazu.
Ein Team von Organisatoren und Machern des Fördervereins Mühle Liesebach lud am 29. Mai Vertreter der regionalen Presse zu einem Informationsgespräch ein.
Im Veranstaltungsraum der Mühle wurden Journalisten und Journalistinnen mit Details und Hintergrundinformationen zur bevorstehenden Veranstaltung versorgt.
Zu gutem Kaffee und Gebäck gab es auch Wissenswertes zur Geschichte des Fördervereins sowie Zahlen, Daten und Fakten in übersichtlich zusammengefasster Form.

Zeitnah werden die Inhalte dieses informativen Briefings auf dem Blog der Räbker Website www.raebke.de veröffentlicht.

Das ist zeitgemäßes Marketing vom Feinsten !

Im Rahmen des Pressegesprächs wurde auch das Modell eines Stampfwerks einer Papiermühle gezeigt, …

…lesen Sie weiter !

Mühle Liesebach: Deutscher Mühlentag Pfingstmontag, 10. Juni 2019

Pfingsten 2017 – Getümmel auf dem Mühlenhof – Foto Evelyne Weigold

Zwei Jahre sind um, und zum 6. Mal nimmt die Mühle Liesebach am Deutschen Mühlentag teil. Besser gesagt: Nicht nur die Mühle, sondern auch die 60 ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen, die gleichzeitig das zehnjährige Bestehen des Fördervereins feiern dürfen. Mit 42 Mitgliedern gestartet, stehen auf der Mitgliederliste mittlerweile 180 Namen aus der Region und darüber hinaus.

Das diesjährige Programm ist noch einmal vielfältiger geworden und alle hoffen, …

… lesen Sie weiter !

Gewässerwoche endet in Groß Schwülper – Sven Plöger in Warberg – Feuerwehr feiert Florianstag

Karawane der Gewässerwoche Schunter am Zielort Groß Schwülper angelangt
Foto Klaus Röhr

Ob die 3.500 Besucher vom vergangenen Sonntag in Räbke heute in Walle/Groß Schwülper die Stelle erreicht haben, wo die Schunter in die Oker mündet? Ich glaube, eher nicht. Dazwischen und auf dem Wege dorthin lagen so viele Veranstaltungen unterschiedlicher Art – vom Fachvortrag bis zum Theaterspiel – und am Montag noch ein Unwetter, dass ein Massen-Eintreffen an der Mündung eher unwahrscheinlich war.

A propos Unwetter…

…lesen Sie weiter !

Neuauflage des Räbker Sommerfestes

Melanie Katt – Sommerfest 1.0

Sommerfest 2.0 – Der Stand der Vorbereitungen

2017 fand zum letzten Mal das legendäre Räbker Sommerfest auf dem Thie statt. Im vergangenen Jahr lud unser Bürgermeister Rainer Angerstein Interessierte ein, um über eine Neuauflage des Sommerfestes nachzudenken. Aus diesem Treffen entstand die Initiative, im Jahr 2019 wieder ein Sommerfest auszurichten, wenn auch in veränderter Form und an anderem Ort.

Lesen Sie weiter…

Durchatmen und weitermachen: Gewässerwoche Schunter in Räbke eröffnet

Die „Liebenden“ vom zentralen Informationspunkt in der Breiten Straße. Fotos CL

Waren es 2.500 oder 3.000 Besucher und Mitmacher, die Räbke gestern mit seinen Veranstaltungen in den Bann zog? Die Ermittlungen laufen noch. Grundlagen der Berechnung: Parkende Autos, Bier- und Bratwurstkonsum, ein spezieller Räbke-Logarithmus, der alle Dorffeste der letzten 20 Jahre mit Entwicklungspotenzial einschließt.

Jedenfalls war die organisatorische Ruhe des Vortages am Sonntagvormittag dahin: Es ging richtig zur Sache !

Lesen Sie weiter…