An Pfingsten 2021 kein Rauschen aus dem Himmel, dafür aber jede Menge Regen

Der Heilige Geist ist ein bunter Vogel-Komposition Tobias Crins

Das Glück war mit den Lelmern, die am heutigen Pfingstmontag bei sonnigem Wetter, aber windigen Begleitumständen ihren Pfingstgottesdienst auf der Kirchwiese abhalten konnten. Die Räbker und die Warberger hatten weniger Glück mit ihren Feiern. Ab und an strömte es vom Himmel; doch die Schauer konnten die Räbker nur in ihren Unterstand am Jugend- und Gästehaus vertreiben, wo für alle Teilnehmer, den Pfarrer und für Adelheid Schnelle genügend Platz und Abstand für einen Gottesdienst im Trockenen gegeben war. Die Warberger jedoch mussten am Pfingstsonntag (23. Mai) in ihre Kirche ausweichen, was dem Klangpool des Gitarrenkreises aber keinen Abbruch tat.

Alle Farben der Welt vertreten-Fotos CL

Die bunte Welt mit ihren Farben und Schattierungen, ihrer Vielfalt und Ausprägung stand im Mittelpunkt der Predigt von Pfarrer Tobias Crins – abgeleitet von der „Buntheit des Heiligen Geistes“, der keine Einförmigkeit dulde, der die Fantasie und das Unberechenbare liebe.

Und die Räbker brachten allerlei aus ihrem Kessel Buntes mit: ein Bällebad, ein farbenfrohes Schwungtuch, einen extra für das Ereignis gestalteten Regenschirm, mehrfarbige Sportmatten…

Übrigens wäre heute am Pfingstmontag auch Deutscher Mühlentag mit Beteiligung der Mühle Liesebach gewesen.
Erinnerung von vor zwei Jahren scheinen wie Bilder aus einer fernen Vergangenheit.

CL

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.