Gedanken- und Blühsprung: Vom Thie zum Friedhof

Maik Heier (Mitte) und Tobias Schweinhagen vom Bauhof der Samtgemeinde stimmen sich intensiv mit Margit Lünse (r.), Melanie Katt und Swantje Jensen (l.) aus der AG BLÜH ab – Fotos CL

Räbker Friedhof soll noch naturnäher und insektenfreundlicher werden

In jedem Fall ist Ostern 2021 vorbei; es soll Frühling sein, manchmal ja und hoffentlich immer häufiger: Eine der Hauptarbeitsperioden der AG BLÜH, die mit Maik Heier und Tobias Schweinhagen vom Bauhof der Samtgemeinde NORD-ELM zu einer Abstimmung und kurzen Arbeitsbesprechung mit Abstand am 12. April 2021 auf dem Räbker Friedhof zusammentraf.

Bereits in der vorangegangenen Woche hatte Wolfgang Schweimler die Erweiterung der um etwa 60 Quadratmeter vergrößerten Blumenwiese aus dem Jahr 2019 motor-gefräst und für die Feinbearbeitung durch die AG am letzten Freitag vorbereitet. Das Ergebnis ist auf beiden Fotos zu erkennen.

Wolfgangs Motorfräse arbeitete pferdestark und musste von 2 „Mann“ gebändigt werden.

Nun ging es um das Saatgut und die folgende Bestellung der Ergänzungsfläche, die vom Bauhof übernommen wird. Vorab sind von der AG BLÜH jedoch noch zwei bis drei „Wildkrautentfernungsvorgänge“ zu leisten.

CL

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.