Saft aus eigenen Äpfeln: Auf ins Nachbardorf

Klein und viel – Foto CL

«Wer seine Apfelbäume bewässern konnte, erzielt in diesem Jahr gute bis durchschnittliche Ergebnisse», sagte der Geschäftsführer des Landesverbands Gartenbau Thüringen, Joachim Lissner.

Obstbauern ohne Möglichkeiten zur Bewässerung ernteten demnach aber deutlich kleinere Früchte als sonst üblich.
Im Ergebnis sieht es in unserem Räbker Umfeld ähnlich aus, wenn man in unserer Region durch die Lande zieht. Zum Beispiel den Grantweg/Apfelbaumweg hoch oder runter. Natürlich dort ohne Bewässerung, also kleinere Behänge.

„Verarbeiten“ geht immer. Der Most-Express – Die mobile Mosterei – kommt nach Frellstedt.

Frelle e. V. organisiert und spricht eine herzliche Einladung an alle Räbker und Räbkerinnen aus. Hier die Details:

Vorlage Frelle e. V.

CL

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.