Montagsbild des Tages: Der Räbker Lulatsch wurde sportlich und gesittet aus den Angeln gehoben

Noch schwebt er – Fotos Marlene Koch, Klaus Röhr

Ein Wahrzeichen von Räbke liegt flach

Montag, der 8. Juni, vormittags, war „Fall- oder Fälltag“ für den Schornstein, Ausführung lang, des Sägewerks Beckmann-Koch im Winkel. 2 Stunden dauerte die Aktion; die Firma S & B Schwertrans GmbH aus Isenbüttel ist für saubere, professionelle Ausführung ihrer Arbeiten bekannt, und das praktizierte sie auch in Räbke. Der Chef persönlich hatte die Vorerkundung im 7-Mühlen-Dorf durchgeführt. Ein Kranwagen, ein Hubsteiger sowie drei Personen begaben sich an die etwa zweistündige Arbeit am vergangenen Montag.

Das Schlot war 25 Meter hoch, hatten seinen Platz am angestammten Ort in den Zeiten des 2. Weltkrieges gefunden und diente dem vornehmlichen Zweck der Entrauchung der Dampfmaschine.

Preisfrage: Wie schwer ist/war das Teil? Dem Gewinner/der Gewinnerin winkt ein Beckmännscher Schemel.
Antworten bitte an unsere Info-Adresse.

CL

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.