Reden ist Bronze, schweigen ist Silber, machen ist Gold!

Ein Gebetsort zum Zupacken – Fotos Andrea Maaß

Spiritualität und Nächstenliebe zum Anfassen gibt es ab sofort am Gebetsort in der Räbker St. Stephani-Kirche.
Gabi Schröder hat Mund- und Nasenschutz gefertigt, der kostenlos zum Mitnehmen bereit liegt.
Machen Sie bitte Gebrauch davon.
   » Lesen Sie weiter...

Räbker Makro-BLOG: AG Blühendes Dorf

Obstbäume, Bank, Stein, Technik – vereint im Sommerwinkel – Fotos CL

17. Kalenderwoche 2020, Im Sommerwinkel/Höchstwahrscheinlich spielte das heiße Frühlingswetter Schicksal und stimmte in den Chor der Robinien-Skeptiker – obwohl Baum des Jahres 2020 – ein, wie die Niedersächsischen Landesforsten – auf der Streuobstwiese (StrOb) wurde unser invasives Stück mit starken Schäden zurückgedrängt auf einen Privatgarten in der Neisekenstraße, wo Sonderernährung und täglicher Zuspruch auf Robi warten – unsere Kirschpflaume hat diese Prüfung jedenfalls vital bestanden, sodass sie mittlerweile auch in fremder Umgebung gut zurechtkommt und als erste in diesem Jahr im Sommerwinkel ihre Blüten gezeigt hat – hoffentlich klappt der diesjährige Truppenaustausch Höhe-Senke – für „Robi“ streckt jetzt eine Eberesche – auch als Vogelbeere bekannt – ihr Stämmchen gen Himmel – die deplatzierte Buche – sie ist ein Schattgehölz und stand einfach am falschen Standort – wurde von der AG durch einen Schneeball ersetzt – beide im Elm erbeutet und mit besonderer Zuneigung auf der Höhe in den Boden gebracht.

   » Lesen Sie weiter...

Es tut sich wieder etwas …

Bautagebuch 2, Hauptstraße 24

Nachdem die Dachdecker bereits in der 13. KW auf der südlichen Dachseite die Schalung plus diffusionsoffener Folie, das sog. Harzer Unterdach aufgebracht haben, begannen sie ab Anfang April mit der Wiedereindeckung mit den zuvor geborgenen Linkskrempern.

Das Harzer Unterdach ist gemäß Dachdeckerrichtlinien immer dann erforderlich, wenn Dachziegel wie Hohlpfannen oder Linkskremper verwendet werden.   » Lesen Sie weiter...

Schreiben des Bürgermeisters an alle Bürgerinnen und Bürger

Gemeinsam. Von uns. Für uns.

Meine lieben Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Frühling zeigt sich mit viel Sonnenschein. Die Frühlingsblumen blühen, die Bäume in unserem Dorf werden grün und es könnte Alles so schön sein. Doch leider ist seit einigen Wochen unser Alltag nicht mehr der, wie wir ihn sonst gestaltet haben.   » Lesen Sie weiter...

Das Leben vor Corona: Eine kurze Erinnerung und neue Termine

Am 27. September zwei Räbkerinnen in Warberg – hoffentlich – Foto CL

Vieles geht in diesen Zeiten die Schunter runter; manche Information oder auch Änderungsmeldung wird von der Pandemie verschlungen. Ein Vorgang, der in Krisenzeiten wohl zum Tagesgeschäft gehört, allerdings in der heutigen Zeit mit der vielfältigen Chance zu kommunizieren – auch nach zu kommunizieren – kein Beinbruch ist.   » Lesen Sie weiter...

Restaurant „Zur Schunterquelle“ – wie geht es weiter?

Wer kennt den frühlingshaften Ausblick?

Beobachtung ist gefragt

Dem geneigten Beobachter wird aufgefallen sein, dass es auf dem Gelände des Restaurants Schunterquelle Bewegung gibt – alte Baumstubben wurden entfernt und ein erhaltender Baumschnitt aus professioneller Hand durchgeführt. Büsche und Hecken wurden von Menschen mit geistiger Behinderung aus der Klostergärtnerei der Ev.   » Lesen Sie weiter...

Der richtige Zeitpunkt ist gekommen: Aufreißen, aussäen, aufblühen!

So könnte es im Garten auch aussehen, wenn man aussät – Fotos CL

Die Zeit ist reif. Ab April kann man auf sonnigen Plätzen kleine Blühwiesen im eigenen Garten anlegen und sich so für mehr Lebensraum für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge engagieren.   » Lesen Sie weiter...

Aus der Kirchengemeinde: Osterspaziergang weiter möglich

Osterspaziergänge gehen in die Verlängerung

Die Osterspazierwege „Auf den Spuren der Emmausjünger“ können weiter begangen werden und bleiben bis Mittwochabend (15.04.2020) bestehen. Man startet in Räbke, Lelm und Warberg von der jeweiligen Kirche aus. Dort findet man in einer Klarsichtfolie die Anleitungen zum Weg.   » Lesen Sie weiter...

Streuobstwiese: Krisen-Bank für Ostern und danach

Die blühenden Obstbäume und Narzissen im Sichtfeld – Fotos CL

Das ursprünglich aus dem Griechischen kommende Wort Krise bedeutet ins Deutsche übersetzt Entscheidung und Beurteilung. So ähnlich hat die AG Blüh gedacht und gehandelt und kurzentschlossen vor Ostern eine Notbank – nicht zu verwechseln mit einer Bad Bank – am unteren Ende der Streuobstwiese im Sommerwinkel aufgestellt.   » Lesen Sie weiter...

Aus der Kirchengemeinde

Karfreitag, 10.04.2020, 15:00 Uhr, Andacht online aus St. Stephani Räbke

Bitte abrufen über den YouTube-Kanal des Pfarrverbandes: HIER!

Kirchen öffnen wieder

Kirchen dürfen wieder zur persönlichen Andacht genutzt werden. St. Stephani ist am Ostermorgen wieder mit eingerichteten Gebetsstationen geöffnet. Bitte Abstand halten.   » Lesen Sie weiter...