Räbker Tele-BLOG: Auf die Schnelle

Einsatz hat sich gelohnt: Gefühlter Gewichtsrekord seit über 20 Jahren

Die Kleidersammler haben gut lachen: Christian Prochnow (links) und Christoph Wäterling – Foto CL

Für die Deutsche Kleiderstiftung in Räbke unterwegs

Christian Prochnow macht es schon seit über 20 Jahren. Er spannt seinen Schlepper vor einen Anhänger, und jeweils an einem Samstag im Oktober oder November des Jahres geht es im Auftrag der Kirchengemeinde St. Stephani durch das Elmdorf zum Einsammeln und Aufladen der an den Straßen stehenden Kleidersäcke.

In diesem Jahr war der Termin der Ausführung der vergangene Samstag (26. Oktober). In der Regel gestaltet sich dieser Einsatz als eine zeitlich sehr übersichtliche Angelegenheit, denn nach gut 45 Minuten konnte der voll geladene Anhänger bereits wieder vor Prochnows Grundstück eingeparkt werden.

Die Deutsche Kleiderstiftung mit Sitz in Helmstedt – früher lief die gleiche Aktion unter der Bezeichnung Spangenberg Sozialwerk – wird es freuen. Spontane Äußerung eines erfahrenen Spangenberg-Traktoristen: „Soviel war noch nie auf dem Wagen.“ Das glaubten die beiden anderen mithelfenden Christen (Christoph Wäterling und Christian Lubkowitz) gern.

Begründungsversuche – nicht alle ganz ernst gemeint

Woran mag das wohl gelegen haben? Einige Vermutungen dazu: Liegt es am sich ständig ändernden und erweiterten Fashion-Style der Modebranche? Oder daran, dass die Vornamen der Kleidersammler alle mit „Christ“ beginnen? Oder daran, dass Ankündigungen und die Werbung für die Sammlung auch über das Internet/den Räbke-BLOG erfolgten?
Natürlich gibt es auch offensichtlichere Begründungen dafür, wie: Jemand zieht um, verlässt das Haus …

Egal. Wir freuen uns, dass wir als Kirchengemeinde helfen und bei vielen Menschen zu einem Leben in Wärme und Würde beitragen können.

CL

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.