BLE: Bewerbung in der Bundesstadt angekommen

Alle sollten am 02. Juli dabei sein !

Am 14. Mai war Termin. Die Gemeinde Räbke hatte ihre Bewerbung für den Bundesentscheid „Unser Dorf hat Zukunft“ bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) abzuliefern. Das bedeutet: Die elektronische Post mit Anhängen und einem auszufüllenden umfassenden Fragebogen musste in Bonn eingetroffen sein. Ist sie auch. Die schriftliche Bestätigung kam postwendend.

Ein gutes Stück Arbeit liegt hinter den 11 regionalen Schriftstellern und Grafikern. In drei Sitzungen wurde nach vorweg gegangener Heimarbeit, gegenseitigem Austausch und Gegenkorrektur ergänzt, verbessert, umstrukturiert und sich gestritten. Einig waren sich alle in einem Punkt. Wir wollten uns inhaltlich an den Handlungsfeldern des Leitbildes und damit an den Ästen der „Leit-Linde“ entlang hangeln. Was dann auch passiert ist.

Das Ergebnis steht und kann sich sehen lassen. Und vor allen Dingen: Die Bewerbung kann auch für andere Zwecke zur Dorf-Präsentation genutzt werden. Zum Beispiel für einen Flyer, wenn die Bundeskommission am 2. Juli nach Räbke kommt.

CL

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.